Beratung zu Lieferantenmanagement

Aufbau eines effizienten und systematischen Lieferantenmanagements

LIEFERANTENMANAGEMENT

In der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nehmen Lieferanten – bzw. die Beziehung zum Lieferanten – eine zunehmend wichtige Rolle ein. Kostenoptimierung, Innovationskraft, Qualität und Versorgungssicherheit können nur gemeinsam mit Lieferanten als Wertschöpfungspartner erzielt werden. Auch in der Produktentwicklung sollen sie kompetente Sparringpartner sein, werden doch 70 – 80 % der Herstellkosten durch das Produktdesign und den technischen Spezifikationen bestimmt. Eine erfolgreiche und effiziente Zusammenarbeit mit Lieferanten bedingt eine Verankerung des Lieferantenmanagements in die strategischen Unternehmensprozesse. Stellen Sie Ihren Einkauf für ein optimales Lieferantenmanagement und als Wertschöpfungsmotor für Ihr Unternehmen auf.

Lieferantenmanagement:

Sourcing

Typische Elemente des Lieferantenmanagements sind:

Lieferantenauswahl

Anhand Ihrer Anforderungen legen Sie die Kriterien abteilungsübergreifend für die Zulassung von neuen Lieferanten fest. Erfüllt der Lieferant formell alle Mindestanforderungen, sollten die allgemeinen vertraglichen Aspekte noch in der Anfragephase sichergestellt werden. Mit einem Besuch vor Ort können Sie noch genauere Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit Ihres Lieferanten gewinnen und mit dem Beziehungsaufbau zu den Entscheidungsträgern begonnen werden. Die Lieferantenauswahl erfolgt zum Abschluss in einem gemeinsamen Entscheidungsprozess der beteiligten Funktionen.

Lieferantenbewertung

Festgelegte Beurteilungskriterien in der Lieferantenbewertung beinhalten Themen des Einkaufs, der Logistik und der Qualität, und sollten auch Aspekte hinsichtlich Innovation, Risiko, Sicherheit und Umwelt miteinschließen. Das auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Lieferantenbewertungssystem ist nicht nur ein zentrales Werkzeug für die Beurteilung Ihrer Lieferanten, es unterstützt auch Ihren Einkauf bei der stetigen Lieferantenentwicklung.
Die Lieferantenbewertung beginnt erst dann ihre Wirkung zu entfalten, wenn die abgeleiteten Maßnahmen mit den Lieferanten besprochen und vereinbart sind. Die daraus resultierenden Lösungen in einem definierten Zeitraum umgesetzt werden und der Erfolg gemeinsam dokumentiert wird. Lieferantenbewertungssysteme dürfen vom Einkauf nicht als Last wahrgenommen werden, sondern vielmehr als Hilfsmittel und Erleichterung im Einkaufsprozess gesehen werden.

Lieferantenentwicklung

Der primäre Fokus der Lieferantenentwicklung ist das Leistungsniveau des Lieferantenportfolios zu optimieren, sich ändernden Rahmenbedingungen anzupassen und die Zusammenarbeit mit dem Lieferanten zu verbessern. Dazu zählen die Verbesserung der operativen Leistungsperformance (Liefertermintreue, Qualität, etc.) oder die Weiterentwicklung von Lieferanten mit hoher strategischer Bedeutung durch Zielvorgaben und Maßnahmen.

Risikomanagement im Einkauf

Dieses Thema hat an Relevanz seit der globalen Wirtschaftskrise 2008/09 spürbar zugenommen. 2011 folgten das Erdbeben in Japan, ein Vulkanausbruch in Island und eine Jahrhundertflut in Thailand. Beim aktiven Risikomanagement im Einkauf gilt es übergeordnet, die Lieferfähigkeit, Produktqualität und Technologien der zugekauften Waren und Dienstleistungen sicherzustellen.

Fragestellungen sind:

  • Anhand welcher Indikatoren können Risiken frühzeitig erkannt werden?
  • Welche präventiven Maßnahmen reduzieren und vermeiden Risiken im Lieferantenportfolio?

Tools

Für Lieferantenbewertungen und Lieferantenmanagement stehen verschiedenste Tools und Werkzeuge zur Verfügung. Digital unterstützte Prozesse durch ein Supplier Relationship Management (SRM)-Tool fördern darüber hinaus die Effizienz in der Zusammenarbeit mit Lieferanten.

Einkaufsconsulting
Einkaufsberatung
Einkauf Consulting

Vorgehen bei der Optimierung Ihres Lieferantenmanagements:

Unsere bewährte und erprobte Vorgehensweise beinhaltet:

  • Analyse Ihres aktuellen Lieferantenmanagements
  • Optimierung des Lieferantenbewertungssystems und Definition der Bewertungskriterien und den dazugehörigen Bewertungsschlüssel
  • Erheben von Lieferantenrisiken (Strategische Lieferanten – Single Source, Lieferfähigkeit, Lieferqualität, etc.)
  • Definition der Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Lieferanten und Minimierung der Risiken – abgeleitet aus den Ergebnissen der Lieferantenbewertung
  • Aufbau eines Verantwortlichen für die Lieferantenqualität (Supplier Quality Assurance, SQA), der die Lieferantenentwicklung forciert und die Tools verantwortet
  • Definition Ihrer spezifischen Anforderungen für eine Toollösung, insbesondere für die Lieferantenbewertung.
  • Auswahl und Implementierung eines Lieferantenmanagement-Systems (SRM-Module)

IHRE ERFOLGE:

  • Optimierung der Leistungsfähigkeit Ihrer Lieferanten
  • Senkung der Prozesskosten
  • Steigerung des Servicegrads und der Kundenzufriedenheit
Weiterführende Informationen zu den SCM PLUS Kernkompetenzfeldern: